Sicher inverstieren - Technologiemetalle kaufen
 

Sondermetalle

Hintergrund

Auf der Verwendung von Sondermetallen oder Technologiemetallen basiert unsere gesamte moderne Zivilisation. Vor allem diese Sondermetalle, die z. T. nur in geringen Mengen gefördert und zum Einsatz gebracht werden oder deren Verfügbarkeit für die Zukunft ungesichert ist, sind aus unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken: Ohne sie funktioniert kein Handy, kein Laptop, keine Energiesparlampe, kein Hybridfahrzeug. Ohne sie gäbe es weder Solaranlagen, LED-Beleuchtung, Flachbildschirme, Touchscreens, MP3-Player, noch GPS. Technologiemetalle sind unverzichtbar für Lasertechnologie, Flugzeuge, Windkraftenergie und viele lebensnotwendige medizinische Anwendungen für Diagnose und Therapie.

Diese zahlreichen technologischen Einsatzbereiche, eine stark wachsende Weltbevölkerung und die zunehmende Bedeutung der asiatischen Volkswirtschaften sind die Gründe für eine deutlich erhöhte Nachfrage nach Technologiemetallen. Wertsteigerungspotenzial ergibt sich auch daraus, dass sich der Abbau auf wenige Staaten konzentriert und die Metalle zunehmend knapper werden. Mittlerweile bestehen vor allem chinesische Exportbeschränkungen, weshalb besonders die westlichen Staaten mit Versorgungsengpässen rechnen müssen.

Anlageeignung

Ein Investment in Technologiemetalle eignet sich für große als auch für kleinere Kapitalanlagen. Dabei fällt der Preisaufschlag umso niedriger aus, je höher Ihr Anlagebetrag ist: ab 10.000 € beträgt der Aufschlag auf die Preise 2%, ab 30.000 € 1% und ab 50.000 € 0% auf den Marktpreis. Ein Investment in Technologiemetalle bietet die einzigartige Chance, von den vorgenannten Entwicklungen zu profitieren und hohe Gewinne zu erzielen. Bei Bedarf können die Anteile jederzeit verkauft werden.

Anlagestrategie

Sie investieren zu 100 % in physische Technologiemetalle. Die beim Kauf der Technologiemetalle Antimon, Arsen, Cadmium, Cäsium, Chrom, Gallium, Germanium, Indium, Kobalt, Kupfer, Lithium, Niob, Rhenium, Rubidium, Selen, Tantal, Tellur, Wismut und Zinn anfallende Mehrwertsteuer wird durch die Einlagerung im Zollfreilager erspart. Nach einem Jahr Haltefrist sind Gewinne, die beim Wiederverkauf entstehen, für Privatinvestoren steuerfrei.

Anlageempfehlung

Rhenium braucht man z. B. für Flugzeugtriebwerke, Indium ist für Touchscreens unverzichtbar, ohne Gallium wären LED-Leuchten undenkbar und ohne Germanium  gäbe es keine Glasfaserkabel und damit kein Internet. Daher stellen diese Technologiemetalle nach unserer Auffassung ganz besonders vielversprechende Investments dar.

Treten Sie mit uns in Kontakt.

Bildnachweis:
Bild oben: Urheber: Alchemist-hp / Lizenz: CC-by-sa 3.0 unported

 

EMURO Newsletter